Bundesinitiative "Lernen auf dem Bauernhof"

Im Rahmen der im Jahre 2001 gegründeten Bundesinitiative "Lernen auf dem Bauernhof" ermöglichen wir Kindern aus Kindergärten, Vorschulklassen und Schulklassen einen etwas anderen Blick auf einen Bauernhof.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Die zur Zeit noch freien Terminen können Sie in unserem Belegungsplan einsehen. Kleine Käsekunde

Los geht es mit vielen kindgerechten Informationen rund um unseren Hof und unsere Tiere. Dabei werden die Kinder aktiv miteinbezogen und können Fragen stellen und sollen auch Fragen beantworten. Oft hört man dann auch von den Erwachsenen: "Das habe ich auch noch nicht gewusst!". Oder wissen Sie, wann eine Kuh das erste Mal Milch gibt?*



Ganz schön viel Futter

Nach der "Theorie" in unserem Käsestübchen geht es dann endlich raus in den Stall. Hier können die Kinder unsere Kühe dann live erleben und sie ruhig auch mal streicheln. Im Stall stellen die Kinder dann eine komplette Mahlzeit für eine Kuh zusammen. Spätestens hier zahlt es sich aus, wenn nicht nur die Kinder festes Schuhwerk und unempfindliche Kleidung tragen, sondern auch die Begleitpersonen!


Normalerweise stehen hier nur Kühe

Danach geht es in den Melkstand, wo die Kinder nun ganz genau erklärt bekommen, wie die Milch aus der Kuh in die Flasche kommt! Da so viele Informationen und Eindrücke hungrig machen, bleibt dann natürlich noch Zeit, das mitgebrachte Frühstück an der frischen Landluft zu geniessen. Und dazu frische Milch und verschiedene Joghurtsorten direkt vom Weidberghof zum Probieren.


Lecker!

Das gesamte Informationsangebot dauert ca. zwei Stunden. Für Kinder ab der 3. Klasse bieten wir ein Hofquiz mit kleinen Gewinnen an. Diese Veranstaltung ist nur nach Absprache möglich. Weiterhin müssen wir durch den Imbiss und den erhöhten Zeitaufwand einen kleinen Unkostenbeitrag in Höhe von € 5,00 pro Kind und Betreuer bei Kindergärten und € 6,50 pro Kind und Betreuer bei Schulklassen erheben.

* Natürlich wussten Sie, daß eine Kuh erst nach der Geburt des ersten Kälbchens Milch geben kann, oder?

Zurück zu den Hofbesichtigungen                                                                           Weiter zum Belegungsplan